Ermittlungen gegen Hydro-Power eingestellt

Wie die Staatsanwaltschaft Wien mitteilt, wurde das Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Gemeingefährdung gegen die VERBUND Hydro Power GmbH und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt. Nach über einem Jahr Recherche hat die  Staatsanwaltschaft einen wichtiger Schlussstrich unter die Aufarbeitung des Katastrophenhochwassers 2013 gezogen und einmal mehr bestätigt, dass alle beteiligten VERBUND-Mitarbeiter korrekt und stets auf Sicherheit bedacht gehandelt haben.